Whoknows Presents: Singende Obdachlose und ein Kommunist im Central Park

http://whoknowspresents.blogspot.ch/2013/03/singende-obdachlose-und-ein-kommunist.html

All pages from this domain: whoknowspresents.blogspot.ch

Website thumbnails by BitPixels

Trove links on this page

1 citation

"Kangaroo" producer is coming here by camp trailer

14 October 1950, The Mail (Adelaide, SA : 1912 - 1954), page 2

…in die USA, mal 1913, mal 1914. Und in der Trivia-Sektion der IMDb steht sogar 1917, aber das kann man wohl nicht ernst nehmen. Immerhin scheint sicher, dass er irgendwann in den USA angekommen ist ... Wirklich belegbar wird seine Geschichte wohl erst, seit er 1917 zur Army gegangen ist. Über diese Zeit steht auch etwas in "The War, The West and The Wilderness" von Kevin Brownlow, der Milestone dafür interviewt hat. Als Quellen hab ich außer den Erstanlaufstellen den Artikel über ihn im Wakeman , einen Artikel über ihn (zum 100. Geburtstag) von Michael Hanisch in film-dienst 20/95 und diesen australischen Zeitungsartikel vom Oktober 1950 verwendet, wo Milestone selbst Auskunft gibt. Ich weiß aber nicht, wie verlässlich das ist. Vielleicht hat er ja ein bisschen an der eigenen Legende gebastelt. THE STRANGE LOVE OF MARTHA IVERS ist auch keiner der schlechten Filme von Milestone, sondern einer der guten, die ich nur nicht genannt habe, weil drei Beispiele reichten (und er chronologisch als vierter kam). Es war sein einziger Noir. OCEAN'S ELEVEN lief früher gelegentlich im Fernsehen, so wie auch andere Rat-Pack-Filme wie ROBIN AND THE 7 HOODS, aber da kannte man sie hier fast nur unter den dt. Titeln FRANKIE UND SEINE…